.

Teilhabe und Mobilität für pflegebedürftige Personen: TOPRO bietet Rollator-Lösungen für unterschiedliche Krankheiten und Symptome

troja-neuro-standard-pm

TOPRO bietet mehrere unterschiedliche Rollatoren an, die auf verschiedene Erkrankungen oder Symptome zugeschnitten sind

Presseinformation
(Klicken Sie für den Download bitte hier)

(Fürstenfeldbruck/Hannover, 6.3.2018) Pflegebedürftige Menschen sind auf optimale Unterstützung angewiesen, um weiterhin mobil zu sein und am sozialen Leben in der Familie oder in der Einrichtung teilnehmen zu können. TOPRO bietet gleich mehrere unterschiedliche Rollatoren an, die auf verschiedene Erkrankungen oder Symptome zugeschnitten sind. Damit können alte und kranke Menschen auch mit erheblichen Einschränkungen und bei Pflegebedürftigkeit ein Höchstmaß an Mobilität erhalten oder wiedererlangen.

 

Speziell für Personen mit neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Demenz oder Schlaganfall wurde der TOPRO Troja Neuro entwickelt. Dieser spezielle Rollator ist mit einem innovativen reversiblen Bremssystem ausgestattet, bei dem der Rollator dauerhaft gebremst wird, ohne dass der Nutzer an den Bremshebeln ziehen muss. So kann der Rollator nicht ungewollt wegrollen, sondern muss aktiv "gestartet" werden, um zu gehen. Zum Fahren müssen die Bremsen gelöst und gehalten werden. Dieses reversible Bremssystem erleichtert Personen mit neurologischen Erkrankungen bzw. altersbedingten Gangbildveränderungen die Koordination, erhöht ihre Sicherheit und gibt ihnen mehr Stabilität beim Sitzen auf dem Rollator sowie bei Alltagsverrichtungen. Die Bedienung der Bremsen ist dabei intuitiv verständlich, wird auch von vergesslichen Personen i. d. R. problemlos akzeptiert und trägt maßgeblich zur Sturzprävention bei.

Ein schmaler und wendiger Rollator mit guter Unterstützung der Rumpfaufrichtung ist der TOPRO Troja Classic mit Unterarmauflagen. Dieser Rollator ist zudem für Personen ideal, deren Handkraft nicht mehr ausreicht, um einen normalen Rollator zu schieben. Die Unterarmauflagen lassen sich in der Höhe verstellen und können mithilfe der TOPRO-Memoryfunktion schnell optimal an jeden Nutzer angepasst werden. Der Nutzer legt die Unterarme während des Gehens auf dem Rollator ab und manövriert den Rollator so statt über die Hände über die Unterarme. Das entlastet die Hände, gibt mehr Sicherheit und Stabilität und fördert die Rumpfaufrichtung. Der TOPRO Troja Classic mit Unterarmauflagen eignet sich für Patienten nach Herz- oder Rückenoperationen ebenso wie z. B. bei COPD und ALS. Auch bei vielen altersbedingten Symptomen bietet dieser Rollator sichere Unterstützung.

Für pflegebedürftige Menschen, die nur noch kurze Strecken ohne Hilfe gehen können, sowie Patienten mit stark variierender Tagesform, wie z. B. bei Multipler Sklerose, bietet TOPRO den 2-in-1-Rollstuhl-Rollator Rollz Motion. Dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen vom Rollator zum Rollstuhl umbauen und bietet so immer das Maß an Unterstützung, das notwendig ist. Soziale Teilhabe, wie beim Spaziergang mit der Familie, ist auf diese Weise auch für schwächere Personen möglich: Wenn sie nicht mehr am Rollator gehen können, wird der Rollz Motion schnell zum Rollstuhl umgebaut und der Pflegebedürftige lässt sich schieben. Besonders geeignet ist dieses Hilfsmittel für Personen mit ausgeprägten Gangstörungen, Gleichgewichtsproblemen und eingeschränkter Bein-, Rumpf- und Armbelastbarkeit sowie stark variierender Tagesform.

Bereits seit langem anerkannt ist der Gehwagen TOPRO Taurus, der für die moderne Bewegungstherapie in Kliniken und Rehaeinrichtungen entwickelt wurde. Er wird gerne eingesetzt, wenn es um die Therapie von Gangeinschränkungen und Gangunsicherheiten in Kombination mit einer eingeschränkten Rumpfstabilität geht. Denn er bietet den Patienten beim Neuerlernen des Gehens wirksame therapeutische Hilfe und Unterstützung und hilft bereits beim Aufstehen vom Bett oder Stuhl. Patienten, die nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma, bei Parkinson oder Multipler Sklerose oder auch bei Gleichgewichtsproblemen sowie zur Entlastung von Oberkörper, Rücken, Knie o. ä. nach Operationen oder einer Verletzung in der Klinik therapiert werden, profitieren von dieser speziellen Gehhilfe. Mit dem TOPRO Taurus bietet TOPRO eine vielseitige und bei Therapeuten anerkannte Gehhilfe an, die durch ihre hydraulische (Taurus H) oder elektrische (Taurus E) Höhenverstellung mit Höhenskala an der Säule für jeden Nutzer schnell individuell anpassbar ist.

Weitere Informationen: www.topro.de

www.PapendorfPR.de



.