.

Pflegesessel Valery erhält Note „gut“ im GGT-Nutzertest

ggt-valery

„Valery“ heißt der speziell für die Bedürfnisse pflege-bedürftiger Menschen entwickelte Sessel des italienischen Möbeldesigners Spazio Relax, einem Partnerunternehmen von TOPRO

Presseinformation
(Klicken Sie für den Download bitte hier)

Pflegesessel Valery erhält Note „gut“ im GGT-Nutzertest
Lagerungs-, Transfer- und Aufstehhilfe für pflegebedürftige Menschen

(Fürstenfeldbruck, 12.03.2013) „Valery“ heißt der speziell für die Bedürfnisse pflege-bedürftiger Menschen entwickelte Sessel des italienischen Möbeldesigners Spazio Relax, einem Partnerunternehmen von TOPRO. Dieser Sessel wurde gerade mit dem GGT-Güte-siegel mit der Note 1,8 – „gut“ ausgezeichnet. Er ist nach Einschätzung der Tester für die Nutzung im Alten- und Pflegebereich sowie im betreuten Wohnen sehr geeignet, und stellt auch für pflegebedürftige Personen in häuslicher Umgebung eine große Hilfe bei Lagerung und Transfer dar. Gleichzeitig ist er schick und modern und beweist, dass Pflegemöbel auch ansprechend und wohnlich sein können.

Im Januar und Februar dieses Jahres wurde der Sessel bei der GGT – Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® in Iserlohn von den Probanden aus der Altersgruppe 50plus, von Pflegepersonal sowie von Menschen mit körperlichen Einschränkungen und deren Begleitpersonen anhand eines zuvor von der GGT erarbeiteten Fragebogens getestet. Dabei ging es u. a. um Fragen zum ersten Eindruck und zur Produktinformation, Fragen zur Benutzung, Reinigung und Wartung, Sicherheits-aspekte sowie Fragen zur Akzeptanz. Der Sessel wurde von den Testern in allen Kategorien überwiegend mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet; insgesamt erhielt der die Gesamtnote 1,8 – „gut“.

Vielfältige Verstellmöglichkeiten, abnehmbare Kopfstützen und Armlehnen

Besonders gut gefielen den Testern die vielfältigen Verstellmöglichkeiten, die ansprechende Optik und die höhenverstellbare Sitzfläche. „Durch Design und Farbe macht der Sessel einen ‚fröhlichen‘ Eindruck“, gab ein Tester zu Protokoll. Ein anderer hob hervor: „Gut sind die abnehmbaren Arm-stützen und der höhenverstellbare Sitz. Auch das Kippen nach hinten ist sinnvoll, so kann der Patient nicht so leicht aus dem Stuhl rutschen.“

Ergonomie und Fernbedienung

Auch ergonomische Aspekte wurden untersucht. Dazu verbrachten die Tester u. a. längere Zeit im Sessel. Er wurde als komfortabel empfunden, Höhe, Tiefe und Breite der Sitzfläche, die Polsterung und die Abmessungen erhielten positive Bewertungen. Lediglich sehr große Probanden (1,97m) waren hier teilweise nicht zufrieden. Die Verstellung des Sessels mithilfe der Fernbedienung sowie die verschiedenen Einstellmöglichkeiten für die Sitz-, Fernseh- und Liegeposition sowie die Auf-stehfunktion erhielten gute Bewertungen, die Fernbedienung wurde überwiegend als intuitiv ver-ständlich und problemlos bedienbar bewertet.

Besonders nützlich für Pflegeeinrichtungen, betreutes Wohnen und Zuhause

Der Sessel wurde auch von Pflegekräften oder Begleitpersonen auf seine Tauglichkeit beim Transfer des Patienten vom Rollstuhl/Stuhl oder Bett in den Sessel getestet. Dazu können die Kopfstützen und die Armlehnen entfernt und der gesamte Sessel auf die passende Höhe verstellt werden. Hier wurde Valery überwiegend mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet. Es ist aber – wie so oft im Leben – auch hierfür etwas Übung notwendig; ein Tester notierte: „Das Überrutschen vom Roll-stuhl in den Sessel ist nicht ganz einfach.“ Dazu Fabian Haberkorn, Produktmanager bei TOPRO: “Dieser Vorgang gehört zu denen, die unter Anleitung trainiert werden müssen. Wir werden das Thema deshalb in der Bedienungsanleitung herausarbeiten und – wie allgemein üblich – ent-sprechende Trainings dazu anbieten.“ Insgesamt wurde das Abnehmen der Kopfstützen und der Armlehnen als sinnvolle Erleichterung für den Transfer bewertet. Im Hinblick auf die Eignung des Sessels für den Alten- und Pflegebereich wurde Valery als sehr gut, im Hinblick auf seine Eignung für das betreute Wohnen und das private Umfeld als gut bewertet.

Moderne Optik mit großer Auswahl an Farben und Bezugsstoffen

Auch hinsichtlich der Bezugsstoffe und -farben gefiel der Sessel, der nach individuellem Geschmack serienmäßig in neun verschiedenen Farben und sechs unterschiedlichen Bezugs-stoffen sowie in zwei Lederausführungen und in den Farben der jeweiligen Pflegeinstitution erhält-lich ist. „Valery ist der sichtbare Beweis, das Pflegemöbel nicht nur funktional, sondern auch schick und modern und gleichzeitig sowohl den Pflegenden als auch den Patienten eine große Hilfe sein können“, sagt Fabian Haberkorn. „Wer pflegebedürftig ist, kann sich mit Valery ein Sitz- und Pflegemöbel beschaffen, dass nicht schon durch sein Aussehen stigmatisiert, sondern komfortabel und modern daherkommt.“

GGT bewertet Alltagstauglichkeit

Die GGT testet seit nahezu 20 Jahren Produkte, die für spezielle Anwendungsgebiete oder Be-nutzergruppen, wie zum Beispiel Senioren, entwickelt werden, auf ihre Alltagstauglichkeit. Tester sind Privatpersonen, die aus dem GGT-Testerpool von knapp 1.000 Menschen ausgewählt werden. Beim Valery-Test waren ältere Personen, Personen mit körperlichen Einschränkungen, Pflegepersonal und Begleitpersonen beteiligt. Die GGT-Tests basieren darauf, dass jeder Tester individuell andere Anforderungen, Probleme und Wünsche hat, wenn er sich mit einem Produkt befasst. Deshalb fließen zusätzlich zu den klassischen Produkttest-Kriterien viele individuelle Bewertungen und Anregungen der Tester in die Ergebnisse ein.

 

 

Pressekontakt:
PapendorfPR, Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e, 22459 Hamburg,
Tel.: 0176 – 10 30 51 87, mail@PapendorfPR.de
www.PapendorfPR.de



.